Langlaufen und Rodeln statt Trainingslager

Für die meisten Fußballer ist der Jänner die anstrengendste Zeit der Saison. In der Vorbereitung wird viel im Ausdauer- und Kraftbereich geschuftet und der Ball wird in manchen Trainings gar nicht angerührt.
Auch bei den Kickern von Markt Allhau, aktuell 15. in der Burgenlandliga, wurde der Ball an diesem Wochenende (fast) nicht angerührt. Aber die Spieler hatten diesmal nicht so viel dagegen. Denn die ganze Mannschaft fuhr am Freitag nach Schladming, wo ein Vorbereitungsspiel gegen den dort ansässigen Verein mit 3:4 verloren ging. Damit die weite Reise aber nicht nur für ein Testspiel angetreten wurde, ist direkt ein Teambuilding-Event angehängt worden. „Wir haben das Wochenende gleich zum Langlaufen genutzt, weil unser Trainingslager dieses Jahr ausfällt “, sagte die „gute Seele“ des Vereins Ewald Musser.
„Die Jungs sollen in Schladming eine Gaudi haben und die Zeit genießen“, gab Musser der Mannschaft mit auf den Weg. Für Trainer Herbert Oberrisser war es auch eine gute Gelegenheit, um die neuen Spieler Branimir Galic und Martin Kollowein wieder in die Mannschaft zu integrieren, da beide den Verein im Sommer verlassen haben und jetzt wieder zurückgekehrt sind „und es hat seinen Zweck erfüllt“, so der Trainer, der nur schlechtes Wetter zu beklagen hatte.
„Neben Langlaufen waren wir auch Rodeln und Wandern“, erklärte der Coach. Gestern ging es für die Südburgenländer wieder zurück in die Heimat.

Autor: S.Farkas – Krone

…zurück