Finetuning bei SC Dörfl – „An Rädchen gedreht“

Kampf um die Meistergruppe in der 2.Klasse: Der SC Dörfl will Aufschwung aus der Vorbereitung mitnehmen.

Mit Vize-Winterkönig ASK Raiding und dem Liga-5. SC Dörfl stehen derzeit nur zwei Bezirksvertreter in den Top 6 der 2.Klasse Mitte. Während die Drabeck-Elf aus Raiding das Play off-Ticket fixierte, hofft der SC Dörfl auf ein starkes Frühjahr, welches für den 59-jährigen Klub am So., 14:30 Uhr, mit dem Top-Duell gegen den Liga-3. UFC Sieggraben startet.

„Gut aus Startlöcher kommen“
„Die Saisonvorbereitung verlief top. Es gab keine Verletzungen und auch wenige Corona-Fälle“, so SC Dörfl-Trainer Reinhard Schock, der für die Jagd nach der Meistergruppe ausreichende Qualität im Kader sieht und auch keinen Neuzugang in die Mannschaft integrieren musste. Der Trainer setzte markante Änderungen: „Wir haben an kleineren Rädchen gedreht, dabei stand die Stabilisierung der Abwehr und bessere Flexibilität in der Offensive im Fokus.“ Adaptierte spielerische Qualitäten, die aufgrund der schwierigen Auslosung in den ersten vier Runden (UFC Sieggraben, UFC Mannersdorf, ASK Hirm, SV Antau) auch notwendig sein werden.

Autor: Barbara Diewald


Foto: O.Frank