3 Prosenik-Tore bei 6:1-Testspielsieg gegen Mannersdorf

Siegendorfer Neuerwerbung hinterlässt „Duftmarke“!
Knapp 30 ASV-Fans trotzten der Kälte und begaben sich am Freitag abend nach Schwadorf, um das erste Testspiel unserer Mannschaft live vor Ort zu beobachten. Und sie hatten ihr Kommen nicht zu bereuen. Was unsere Mannschaft nämlich gegen den NÖ-Landesligaverein Mannersdorf am Leithagebirge ablieferte, war angesichts dieser frühen Vorbereitungsphase absolut sehenswert. Mit Toni Harrer und Philipp Prosenik standen zwei Neuerwerbungen in der Startformation der ersten Hälfte. Und Prosenik war es auch, der dieser ersten Hälfte seinen Stempel aufdrückte.
Mit Sturmpartner Simon Buliga und in ungewohnter 4-4-2 – Formation wirbelte unser Team vom Anpfiff weg die Niederösterreicher gehörig durcheinander. Und bereits nach 8 Minuten geht der ASV in Führung. Prosenik vorerst als Vorbereiter setzt Basti Lehner ein und verwertet dann auch dessen Stangler trocken. Nur 3 Minuten später steht unsere Neuerwerbung wieder goldrichtig und schießt unhaltbar zum 2:0 ein. Siegendorf brilliert mit tollem Kombinationsspiel und lässt Ball und Gegner laufen. Und eine Traumkombination führt auch zum 3:0. Tomi Ivanovits spielt ideal auf Florian Frithum, dessen scharfes Zuspiel Simon Buliga vollendet.
In der Folge können die Mannersdorfer das Spiel etwas offener gestalten und durch ihren besten Spieler, Ali Osman, nach sehenswerter Einzelleistung den Ehrentreffer erzielen. Lange konnten sich die Niederösterreicher aber nicht freuen, denn nur zwei Minuten später setzt sich Toni Harrer kraftvoll durch und sieht den freistehenden Philipp Prosenik, der nicht lange fackelt und knapp außerhalb der Strafraumgrenze unhaltbar abzieht und mit seinem dritten Torerfolg das 4:1 erzielt. Und fast hätte er nur Minuten später Treffer Nummer vier hinzugefügt. Nach Zuspiel von Ivanovits knallt er den Ball aus 20 Metern aber ans Lattenkreuz. Bis zur Pause dominiert Siegendorf weiter klar das Geschehen, vergibt aber einige Möglichkeiten zu einer noch höheren Halbzeitführung.
Zum zweiten Spielabschnitt…

Autor: ASV Siegendorf

…zurück

Kommentar hinterlassen