Meitz: Schluss am Saisonende

Steinbrunn überrascht am Trainersektor und verlängert nicht mit Christian Meitz. Er wird die Saison aber fertigbestreiten.
Überlegener Tabellenführer, im BFV-Cup unter den besten Vier – wer bei so einer Erfolgsvita in einer Saison nicht mit einer Vertragsverlängerung rechnet, sollte als Prophet bezeichnet werden. Doch tatsächlich bleibt diese beim ASV Steinbrunn und Christian Meitz aus. Eine Nachricht, die wohl viele mehr als nur überraschen wird.

Unterschiedliche Zukunftspläne
Dass die Zusammenarbeit nicht über den Sommer hinweg weitergeht, war auch für den Trainer selbst mehr als überraschend: „Es kam eigentlich für mich aus dem Nichts. Ich ging mit der festen Überzeugung in die Gespräche, dass es eine Verlängerung gibt. Es zeigte sich dann aber, dass es unterschiedliche Zukunftspläne gibt. Es gibt aber kein böses Blut und es war für mich auch selbstverständlich, dass ich die Meisterschaft mit der Mannschaft beende. Das Ziel ist natürlich, dass wir den Meistertitel holen und ich glaube, wir sind auf einem sehr guten Weg dazu, zumindest für den Aufstieg, aber auch eben Richtung Platz eins“, so Meitz….

Foto: Frank