„Zur Pause muss es 7:1 stehen“

Draßburg mit Auswärtserfolg bei Admira Juniors

Draßburg kann doch noch gewinnen – und vor allem Tore schießen! In der vorletzten Runde der Fußball-Regionalliga traf man gegen die Admira Juniors gleich vierfach, die drei Gegentore wird man nach dem 4: 3-Erfolg verschmerzen können.
„Wir waren die klar bessere Mannschaft, zur Pause muss es eigentlich schon 7: 1 stehen“, sagte Draßburg-Präsident Christian Illedits. Wohl wahr, verjuxte man doch die besten Chancen. Punktemäßig schloss man jetzt zu Neustadt auf. „Das war ein Zeichen vom ganzen Team, der Charakter passt. Zudem war es eine gute Vorbereitung auf die BFV-Cup-Partie am Mittwoch.“
Hans Kleer verlässt Stripfing mit Saisonende, dockt bei Traiskirchen an und soll dort die Fusion mit den Admira Juniors einleiten.

Autor: Thomas Steiger – Krone E-paper