Jetzt wird noch an Details gefeilt!

Mattersburg bestreitet diese Woche zwei Testspiele in der Akademie. Bis auf Alois Höller und Christoph Halper sind alle Kaderspieler fit. Die letzte Woche vorm Start bei Sturm im Meisterschaftsrhythmus. Gestern gab Franz Ponweiser seinen Mattersburger Bundesliga-Kickern nach der Rückkehr aus dem Trainingslager einen Tag frei – ab heute läuft der finale Countdown bis zum Frühjahrsstart am 16.Februar bei Sturm Graz. „In Portugal haben wir alles wie geplant durchziehen können“, zieht der SVM-Trainer eine zufriedene Zwischenbilanz. Auch, weil man bislang vor gröberen Verletzungen verschont geblieben ist, nur Routinier Alois Höller (ein Röntgen soll Klarheit über den Grad der Ristverletzung bringen) und U21-Teamspieler Christoph Halper (Ferse) machen Sorgen.
„Wir werden versuchen, defensiv noch ein paar Details reinzubringen, an der Spritzigkeit arbeiten, noch die eine oder andere Variante im Spielaufbau einstudieren“, gibt Ponweiser Einblicke ins Programm der letzten 13 Tage bis zum ersten Pflichtspiel des Jahres.
Ab Montag will man schon im Meisterschaftsrhythmus arbeiten, davor stehen noch zwei Tests am Plan: Morgen (15) gegen Zweitligist Kapfenberg, am Samstag (14) dann ebenfalls in der Akademie gegen SK Lisen, aktuell Achter der zweiten tschechischen Liga. „Da werden noch einmal so ziemlich alle zu einem Match-Einsatz kommen“, hat sich Ponweiser noch nicht entschieden, in welchem Spiel die sogenannte „Einsergarnitur“ auflaufen wird.

Autor+Foto: Wolfgang Haenlein – Krone

…zurück