„Das wird eine ganz schwierige Aufgabe für uns“

Mit dem 1:1-Auftakt in die neue Burgenlandliga-Spielzeit war man beim Vize-Meister des Vorjahres nicht unzufrieden. „Ritzing ist heuer sicher richtig stark, von daher war das auch eine tolle Standortbestimmung“, blickt Parndorf-Coach Paul Hafner zurück.

Die Form der letzten Woche gilt es zu konservieren, um heute in Markt Allhau zu reüssieren. „Das wird aber eine ganz schwierige Aufgabe für uns. Kleiner Platz, der dem kampfbetonten Spiel des Gegners in die Karten spielt. Wir müssen echt aufpassen!“ Dennoch, Parndorf wird als Favorit in den Süden reisen.
Um drei Punkte zu holen, braucht es auch „eine bessere Spieleröffnung als gegen Ritzing“.

Aufsteiger Schattendorf überraschte gleich in Runde eins mit einem 2:1-Heimsieg gegen Horitschon. Auswärts will man nachlegen, doch der Gang ist ein schwerer – Klingenbach wartet! „Sie haben letzte Saison für Furore gesorgt und machen heuer so weiter. Der Sieg in Pinkafeld spricht für sich“, weiß Schattendorf-Trainer Alfred Wagentristl. Man wird „ihnen zwar Respekt zollen, aber auch alles abverlangen“. Die Ausfälle von Torjäger Patrick Derdak und Abwehrchef Benjamin Koronczai machen es aber nicht gerade leichter.

 
Autor: Krone E-paper