Spannend + Rassig + Emotional = Derby SVO – Kohfidisch

Vor Spielbeginn gratulieren Spieltagssponsor 2. Landtagspräsident Bürgermeister Georg Rosner und SVO-Präsident Gerhard Horn dem Torschützenkönig der letzten Saison, Thomas Herrklotz zu 29 erzielten Treffern und überreichen dem SVO-Kapitän die Torjäger-Kanone.

Nach dem Anpfiff durch Schiri Gökhan Orhan dauert es gerade mal 2 Minuten, dann marschiert Herrklotz von links in den Strafraum und kommt auf Höhe des Fünfers zu Fall.
Der Schiedsrichter entscheidet jedoch nicht auf Strafstroß, sondern zeigt Herrklotz wegen einer Schwalbe die gelbe Karte. Nach acht Minuten wieder ein tolles Solo von Herrklotz, er schlenzt den Ball mit viel Effet an Kohfidisch-Tormann Bruno Horváth vorbei, der Ball prallt aber von der rechten Torstange ins Feld zurück. In der 17. Minute zieht Oberwart´s Balász Horváth aus halbrechter Position ab, sein Namensvetter im Gästetor, kann im zweiten Nachfassen parieren. In der 13. Minute flankt abermals Balász Horváth vor das Tor, beinahe passiert Gaal ein Eigentor, der Ball geht nur um Zentimeter am Pfosten vorbei.
Im Gegenzug eine gute Flanke vor den Kasten von Márton Horváth, Florian Csencsits ist per Kopf zur Stelle und trifft, das Tor wird aber wegen angeblichem Abseits nicht anerkannt. 35. Minute – Bernd Kager nach einem Radics-Eckball mit einem Volley, der aber klar über das Tor geht. In der 40. Minute bleibt den mitgereisten Kohfidisch-Fans der Torschrei im Hals stecken, als SVO-Schlussmann Márton Horvath innerhalb von wenigen Sekunden gleich zwei Sitzer von Oswald mit unglaublichen Reflexen entschäft. In der 42. Minute zieht Kohfidisch mit Oberwart in Sachen Aluminiumtreffer gleich, als Wukisevits per Kopf nur die Stange trifft. In einem rassigen, aber trotz des hohen Einsatzes immer fairen Derby geht es mit einem torlosen Unentschieden in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel…

Autor+Foto: SV Oberwart