Feinschliff in Side

Der SV Oberwart flog am Samstag ins Trainingslager in die Türkei – Zum Abschluss geht es gegen die U21 von ZSKA Moskau.
Nach einer enttäuschenden Hinrunde in der Fußball-Burgenlandliga möchte die SV Oberwart in der zweiten Saisonhälfte angreifen. Den Feinschliff dazu holen sich die Kicker in der Türkei. Mit 39 (!) Männern an Board ging es am Samstag nach Side an die Mittelmeerküste ins einwöchige Trainingslager.
„Wir waren schon letzten Winter in Side und weil wir sehr zufrieden waren, sind wir heuer wieder dorthin geflogen“, erklärte Sport-Koordinator Peter Lehner die Ortswahl. Neben der ersten Mannschaft stieg auch die U23 mit in den Flieger. Dazu sind rund zehn Betreuer und Funktionäre dabei.
Am zweiten Tag gab es dann schon den ersten Verletzten zu beklagen: Kein Spieler, sondern Tormanntrainer Michael Benedek überknöchelte bei einem Schuss und erlitt eine Bänderverletzung im Sprunggelenk. Die Kicker sind von Blessuren bisher verschont geblieben.
Bereits heute steht das erste Testmatch auf dem Programm. Gegner ist Boldklubben 1903 aus Dänemark (4. Liga). Dazu spielt die Mannschaft von Neo-Trainer Christian Zach am Freitag zum Abschluss des Trainingslagers gegen die U21 des ehemaligen russischen Meisters ZSKA Moskau.

Autor: S.Farkas – Krone
Foto: G.Schmalzer – SV Oberwart

…zurück