Späte Tore entscheiden Match Pinkafeld gegen Ritzing

In der 3. Runde der Burgenlandliga empfing der SC Pinkafeld den SC Ritzing.
Rund 150 Zuschauer besuchten das Heimspiel der Pinkafelder gegen den SC Ritzing. Schiedsrichter der Partie war Claus Wisak. Unterstützt wurde er von Zoran Radonjic und Mesut Sevik.

Ausgeglichene erste Halbzeit
In den ersten 20 Minuten dominierten die Pinkafelder ehe die Ritzinger immer mehr ins Spiel kamen. Es fielen einige Torchancen, jedoch ohne Erfolg. In der 22. Minute geschah es dann – das 1:0 für Pinkafeld durch ein Eigentor von Roman Bobak. Nach weiteren Gelegenheiten ging es mit diesem Ergebnis dann aber in die Kabinen.

Siegestore zum Schluss
Auch die zweite Halbzeit beginnen die Ritzinger sehr stark und schaffen in der 54. Minute den Ausgleich durch Necdet Yörük. In der 87. Minute schoss der gerade eingewechselte Soma Sarosi das 1:2 für Ritzing. Die letzten Minuten verliefen durch Torchancen beider Mannschaften sehr spannend. In der 90. Minute gelang es aber Lazar Cvetkovic das entscheidende Siegestor für den SC Ritzing zu schießen. In der 94. Spielminute beendete der Schiedsrichter das Spiel mit einem Endergebnis von 1:3.