Oberwart gewann in Pinkafeld 2:1, Ritzing verlor „Mitte-Derby“ 0:3

Nach Horitschons Sieg-Premiere nur noch Leader Parndorf ungeschlagen!
Jetzt ist nur noch Parndorf in dieser Burgenlandliga-Saison ungeschlagen! Da die Horitschoner gestern mit dem 3:0-Derbyerfolg gegen Ritzing ihren ersten Sieg feierten, die Gäste die erste Niederlage kassierten. „Das war überragend“, lobte Trainer Leser sein junges Team, „ein wichtiger Sieg für den Kopf. Und wir sind daheim noch ungeschlagen.“ Ritzing hatte vor der Pause auch Chancen, musste aber nach Gelb-Rot für Bobak (33. ) in Unterzahl spielen. Der verwandelte Elfmeter von Gräf zum 2:0 machte es den Hausherren leicht(er). „In der zweiten Hälfte haben wir einen Elfer vergeben.“

Vom Südderby in Pinkafeld fuhr Oberwart dank des 2:1 unter Interimstrainer Tölly mit drei Zählern nach Hause. „Die Punkte waren wichtig“, so Sektionsleiter Benedek, „und die kämpferische Leistung passte.“

Und der „Rest“? Schattendorf schlug Markt Allhau klar mit 3:1. Leithaprodersdorfs 1:0 (durch ein Eigentor) gegen Rudersdorf war ob der Spielanteile gerecht. Bitter für Güssing: St. Margarethens Jusits verwandelte in Minute 92 den Elfer zum 2:1 der Gäste. Kohfidisch gegen Andau wurde nach dem Regen abgesagt – heute Vormittag wird kommissioniert. Um 17 Uhr würde gespielt werden – die Prognose ist wieder nicht rosig…

 
Autor: Krone E-paper