„Einige kapieren’s nicht“

▶ Neusiedl findet sich nach der jüngsten Niederlage plötzlich im Abstiegskampf wieder
▶ Verantwortliche stellen Mentalitätsfrage
Fünf Spiele, vier Punkte. Neusiedl findet sich plötzlich im Abstiegskampf der Regionalliga Ost wieder. Der Glanz der Vorsaison scheint (vorerst) verflogen, der Power-Fußball weicht vermehrt ideenlosem Kick! Die jüngste 1:2-Niederlage gegen ein schwaches Donaufeld spiegelt die Situation bestens wider. Doch der spielerische Aspekt ist eine Sache. Die Einstellung der Spieler eine andere. Und genau diese Thematik stößt den Verantwortlichen nun auch sauer auf…

„Wir stecken da jetzt unten drin, das scheint bei dem ein oder anderen noch nicht ganz angekommen zu sein“, wettert NSC-Sportlicher Leiter, Günter Gabriel. „Die Grundtugenden fehlen einfach. Einige kapieren es wohl noch nicht, um was es geht.“
Im Verein stellt man augenscheinlich die Mentalitätsfrage, die Spieler werden in die Pflicht genommen, müssen liefern. „Die letzte Saison zählt nicht mehr. Wir vergessen auf das Wesentliche, vor allem, den Kampf anzunehmen“, so Gabriel.

Kopfproblem
Coach Stefan Rapp sieht es ähnlich, ortet ein Kopfproblem bei seiner Truppe. „Irgendetwas ist seit dem 3:3 gegen Scheiblingkirchen passiert. Bitter, wenn wir uns in drei Wochen die letzten acht, neun Monate kaputt machen!“ Heute wird es eine gründliche Aussprache mit der Mannschaft geben. „Wichtig ist, auch wieder Selbstvertrauen zu bekommen.“

 
Autor: Thomas Steiger – Krone E-paper