Carina Wenninger – „Stolz auf „Schleife“

▶ Frauen-Team empfängt morgen in WM-Quali England
▶ Roma-Legionärin Wenninger ist neue Stammkapitänin
Wir wollen den Fans etwas bieten, freuen uns sehr auf diese Partie. Das wird toll!“ Carina Wenninger brennt mit Österreich, bereits fix im Play-off für die WM, auf den morgigen (17.30) Kracher in Wr. Neustadt gegen Europameister England.

Carina Wenninger ist für ihr Team immer da und wurde jetzt zur neuen Stammkapitänin. Und das als – auf Teamchefin Fuhrmanns Wunsch. „Ich habe gerne Verantwortung, versuche, dieses Amt bestmöglich auszuführen.“ Das machte die 31-jährige 120-fache Teamspielerin bereits, als Vorgängerin Schnaderbeck ausfiel. „Wir haben auch einen Mannschaftsrat. Gewisse Entscheidungen werden aufgeteilt“, so die Abwehrchefin, deren Ersatz-Kapitäninnen Puntigam und die nachgerückte Zadrazil sind. Auf Klubebene verteidigt Wenninger nun für AS Roma. „Genau das, was ich mir vorgestellt habe. Neue Mentalität, neue Sprache, neuer Fußball. Raus aus meiner Komfortzone.“ Nach 15 Jahren bei den Bayern, wo die Steirerin Rekordspielerin war.

Als „Führungsperson“ liegt der Kaffee-Liebhaberin Österreichs Frauen-Fußball sehr am Herzen. „Wir brauchen viel mehr Mädels, die kicken, eine größere Breite, um auch in Zukunft super Spielerinnen zu haben.“

▶ 1. England (24), 2. Österreich (19), 3. Nordirland (13), 4. Luxemburg (9), 5. Nordmazedonien (3), 6. Lettland (3/je 8).

 
Autor / Foto: Christian Mayerhofer / Reuters/Dylan Martinez – Krone E-paper