FC Südburgenland nahm Training wieder auf

Nachdem zuvor schon andere Teams aus der Planet Pure Frauen Bundesliga das Training wieder aufnahmen, starteten auch die Spielerinnen vom FC SKINY Südburgenland am Mittwoch los.
Dabei war vor allem Abstand halten angesagt, sowie vorher und nachher desinfizieren. „Es sind zwar ganz schwierige Umstände, aber die Spielerinnen haben sich schon aufs Training gefreut“, meint ObfStv. Stephanie Jandl.

An Fußball gewöhnen
Für Trainer René Mahlknecht werden die nächsten Wochen eine „Eingewöhnungsphase“ darstellen: „Zunächst werden wir uns wieder an unser schwer vermisstes „Sportgerät“ gewöhnen und die Laufschuhe gegen Fussballschuhe tauschen! Der Schwerpunkt wird in den nächsten Wochen in der Verbesserung der allgemeinen Technik und speziell im Bereich der Passgenauigkeit und Schusstechnik liegen. Die körperliche Fitness bleibt aber auch weiterhin ein notwendiger fixer Bestandteil.“
„Es war ein extrem gutes und belebendes Gefühl wieder am Platz zu stehen, besonders mit den Personen, mit denen du in jedem Match zusammen für Punkte kämpfst und die dir den Rücken stärken und freihalten“, meint Spielerin Emily Planer
„Es ist natürlich super toll, wieder gemeinsam mit dem Mädels seinem liebsten Hobby nachzugehen. Natürlich ist es etwas komisch, den Abstand einzuhalten, sowie unerfreulich, dass man nur bestimmte Übungen machen kann – ohne Körperkontakt. Man muss aber immer das Positive sehen und wir sind alle froh, Fußball spielen zu können!“, ergänzt Victoria Guger.

Kapitänin Susanna Koch-Lefevre: „Es war auf jeden Fall ein schönes Gefühl, die anderen nach der langen Pause wiederzusehen und wieder einmal Fußballschuhe an den Füßen zu haben. Das Training mit dem Ball…mehr auf Meinbezirk

Autor+Foto: M.Strini

…zurück