ASV Draßburg II – SV Loipersbach 0:3 (0:1)

Hochmotiviert und mit Herz und Leidenschaft ging unsere Mannschaft in das Bezirksderby gegen den ASV Drassburg II. Es machte sich bezahlt.

Doch zu Beginn übernahmen die Heimischen das Kommando und waren das tonangebende Team. Jedoch konnten sie wenig bis gar keine Chancen herausspielen. Lediglich nach Eckbällen wurde es öfters brenzelig. Hier stellte sich unsere gesamte Mannschaft nicht sonderlich gut an. Mit Pech hätte hier durchaus ein Rückstand entstehen können. Draßburg verlagerte ihre Reihen immer weiter nach vorne und plötzlich ergaben sich für uns enorm viele Räume für Konter. Unsere Mannschaft rund um Harvey Ortner und Gergö Török sahen dies oft gut, doch die ersten Pässe waren noch etwas zu tief und so konnte der Tormann die Bälle ablaufen. Doch dann kam ein Ball in der 36.min mustergültig auf David Nemeth und ein Mann seiner Klassen ließ sich die Chance nicht entgehen. Er umkurvte den Goalie und schob locker ein. Nur zwei Minuten später wieder ein schöner Lochpass auf Dominik Soffried. Auch er lief alleine auf den Tormann zu, der jedoch die Oberhand behielt. Abermals nur wenige Augenblicke später fast gleich Situation. Diesmal wieder auf Nemeth, der aber ebenfalls am Schlussmann hängen blieb. Es hätte mind. 0:2 stehen müssen. Stattdessen hatte Draßburg eine gute Chance nach einem ungerechtfertigten Freistoß, den Stöger aber über die Latte lenken konnte.
Nach der Halbzeit…








Autor: SV Loipersbach
 
Foto: Oliver Frank
 
…zurück  

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code