SC Schachendorf – SV Dt.Schützen 3:0 (0:0)

Nach drei Siegen in Folge und vier Spielen ohne Gegentor wollte der SV Deutsch Schützen in Schachendorf die positive Serie fortsetzen, während die Heimischen wieder auf die Siegerstraße zurückkehren wollten.

Von Beginn weg übernahmen die Gäste das Kommando, taten sich aber gegen eine gut gestafelte Schachendorf-Defensive schwer, zumal Goalgetter Adam Tamas den Schützern sichtlich fehlte. Dennoch kamen sie zu einigen Möglichkeiten.





Torlose 45 Minuten
So hatte Andreas Wallner gleich eine Doppelchance, doch zunächst parierte Mate Gyimesi mit dem Bein, dann blockte ein Verteidiger den zweiten Versuch von Wallner (13.). Nur eine Minute später war es abermals die Nummer 10 der Schützer, der Gyimesi bezwang, allerdings von Anto Krznaric noch vorm letzten Schuss gestoppt wurde.
Schachendorf verlegte sich auf Konter und reklamierte nach weiter Flanke und einem Kopfball von Ivan Babic lautstark auf Handspiel von Mate Szalay, aber die Pfeife von Schiedsrichter Milivoj Cvriljak blieb stumm (23.). Danach gab es erneut Riesenglück für die Gäste, als Josip Matesovic Torhüter Marco Horvath bereits ausgespielt hatte, doch sein Ball bei dem auf der Linie stehenden Matyas Gyöffi landete, der diesen noch rechtzeitig wegschlagen konnte (29.).
Deutsch Schützen zeigte sich weiter bemüht, tat sich aber zunehmend schwer, Offensivaktionen zu setzen. Eine der schönen Spielszenen beendete Dominik Nemeth mit einem Schuss übers Tor (36.). Die letzte dicke Möglichkeit hatte Stefan Kopfensteiner, der allerdings einen satten Freistoß knapp am Kreuzeck vorbeisetzte (44.). So ging es torlos in die Kabinen.
Nach Seitenwechsel…

Autor+Fotos: Michael Strini

 
…zurück