Fußball-Saison – Ziel für’s Frühjahr: Hinrunde spielen!

Der Ball im Amateur-Fußball wird erst 2021 wieder rollen — im Fokus liegt eine Meisterschafts-Wertung.

Seit vergangenen Freitag steht der Amateurfußball im Burgenland wieder still. Eine Verordnung vom Land sorgte für den vorzeitigen rot-goldenen Stopp von der Burgenlandliga abwärts. „Da die Zahlen in der letzten Zeit so explodiert sind, hat die Landesregierung entschieden, dass der Amateurfußball ab sofort und bis auf weiteres gestoppt wird“, so BFV-Präsident Gerhard Milletich. Und zwar gilt dies für alle Vereine, nicht nur für einzelne Ligen. Laut Plan wäre in manchen Spielklassen bis Ende November gekickt worden.




Zeit wäre also noch die eine oder andere Runde zu absolvieren. Der Geschäftsführer des Burgenländischen Fußballverbands, Karl Schmidt, glaubt aber nicht daran: „Das ist nicht realistisch.“ Es wird zwar Anfang November noch eine Gesprächsrunde mit der Politik geben: „Aber wenn man sich die Zahlen bezüglich Neuinfektionen ansieht, dann gehen wir nicht davon aus, dass 2020 noch Spiele ausgetragen werden. Für das kommende Wochenende sind einmal alle Matches abgesagt.“

Noch konkreter drückt es der Landesrat für Sport, Heinrich Dorner, aus: „Wie bereits am Freitag angekündigt, wird der Ball im Amateurfußball in diesem Jahr nicht mehr rollen…weiter Lesen

Autor: Martin Ivansich und Philipp Frank BVZ
 
Foto: Landesmedienservice Burgenland
 
…zurück