SC Unterrabnitz: Trainersuche läuft weiter

Disruptive Veränderungen sind auch im Amateur-Fußball nicht aufzuhalten, bahnt sich beim SC Unterrabnitz ein neuer personeller Weg auf dem Trainersektor an, nachdem Christoph Mandl aus freien Stücken zurücktrat. Eine Ablöse, die sich abzeichnete, aber eine, die nicht so selbstverständlich ist, wie sie vielleicht klingen mag. Weil der SC Unterrabnitz mit 13 Punkten aus sieben 1. Klasse Mitte-Spielen auf einem zufriedenstellenden 6. Rang überwintert. Doch die Corona-Pandemie nahm dem scheidenden Trainer die Lust am Fußball.




Es schrie nach einem Gesinnungswandel von Christoph Mandl, der wenige Wochen vor Weihnachten in einem Facebook-Posting vom Bürosessel zuhause aus seine fehlende Motivation für den Trainerstuhl formulierte, später im persönlichen Gespräch mit dem Bezirksblatt bestätigte: „Ja, mir fehlt momentan die Lust am Fußball.“ Vor allem wegen der mangelnden sportlichen Planbarkeit für den definitiven Re-Start der Frühjahrsmeisterschaft und womit die Corona-Krise mitunter auch den 18-monatigen Entwicklungsplan des Vereins „komplett über den Haufen wirft“, wie Mandl selbst bestätigt…

▶ …WEITERLESEN…
 
Foto+Autor: Oliver Frank
 
…zurück  

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code