Stefanie Koch-Lefevre: „Bleibe dem Team erhalten“

FC Südburgenland:
Stefanie Koch-Lefevre hängt ihre Fußballschuhe an den Nagel. Als treue Anhängerin wird man sie aber weiterhin sehen.




Obfrau Christine Koch und ihre Funktionäre sind mit dem zweiten Ausfall einer Stammspielerin konfrontiert. Nach dem Karriereende von Franziska Thurner (die BVZ berichtete) hört nun auch Stefanie Koch-Lefevre auf. „Ich habe mit dem Verein viele ‚Ups and Downs‘ erlebt, in denen ich ganz besonders merkte, wie schön es ist, einen Mannschaftssport auszuüben. Auch wenn ich das Fußballspielen, aber auch die Mädels sicher extrem vermissen werde, war es nun für mich einfach an der Zeit, aufzuhören“, erzählt die 33-Jährige.
Man wird sie aber auch weiterhin bei jedem…

▶ …WEITERLESEN…

Autor+Foto: Daniel Fenz BVZ
 
…zurück  

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code