SV Rohrbach: „Frühjahrssaison macht keinen Sinn“

Die Hoffnung, dass im Fußball-Unterhaus schon bald wieder uneingeschränkter Spiel- und Trainingsbetrieb möglich sein wird, ist vor einem weiteren Dämpfer nicht gefeit. Der schmale Grat zwischen Lockerung und weiterem Verbot, liegen eng beisammen. Die vorherrschende Verunsicherung der Klubs offenbaren wahre Wechselbäder der Gefühle. Auch der endgültige Nackenschlag droht. SV Rohrbach-Klubchef Roman Landl hat dafür aber vollstes Verständnis.




Für SV Rohrbach-Obmann Roman Landl nicht nur wegen der steigenden Inzidenzzahlen nachvollziehbar. Der schlagfertige Klubchef entwickelte schon im Spätsommer des letzten Jahres Sichtweisen aus der damaligen Live-Situation heraus und plädierte dafür, eine neue Saison im vergangenen Herbst erst gar nicht zu beginnen – also ein Jahr Pause und ein kompletter Neustart im Herbst 2021.

„Verletzungsrisiko steigt erheblich“
In der vom BFV angedachten Öffnungsstrategie zumindest die Hinrunde abzuschließen, hat Roman Landl eine Notbremse eingebaut: „Es macht wenig Sinn, jetzt noch die Meisterschaft durchbringen zu wollen…
 
▶ …WEITERLESEN…
 
Foto+Autor: Oliver Frank Oliver Frank
 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code