SCE verpflichtet Kreativspieler vom ASK Ebreichsdorf

Einer geht noch: Mit Dominik Jakovljevic darf der SC Eisenstadt einen weiteren Neuzugang begrüßen. Der 29-Jährige kommt vom ASK Ebreichsdorf in die Landeshauptstadt und soll im Mittelfeld für kreative Impulse sorgen. Beim früheren Regionalligisten gelangen ihm in der abgebrochenen Vorsaison drei Treffer in neun Spielen.

Eine geballte Ladung Erfahrung, Kreativgeist und eben soviel Spielverständnis werden in der anstehenden Meisterschaft das rot-weiße Mittelfeld beleben. Der neue Mann im Kader von Roland Wisak kann auf eine aussagekräftige Vita verweisen. Zwischen 2011 und 2020 zeigte Jakovljevic in der niederösterreichischen Landesliga sein Können, ehe es ihn im Vorjahr nach Ebreichsdorf zog. Nun folgt also der Wechsel zu einem “landesweit bekannten Traditionsverein”, wie es der Neuzugang beschreibt. “Mein größtes Ziel ist es, den SCE wieder dorthin zu bringen, wo er hingehört”, schildert Jakovljevic seine Pläne. “Dieser Club ist jedem ein Begriff und deshalb war die Freude natürlich groß, als das Angebot kam, bei der Mission hier mitzuhelfen”, so der 29-Jährige.
“Haben schon länger nach so einem Spieler Ausschau gehalten”
“Wir dürfen mit Dominik Jakovljevic einen Spieler bei uns begrüßen, der jede Menge Spielwitz und Kreativität mitbringt”, freut sich Sportvorstand Robert Weinstabl über den Neuzugang. “Er wird uns auch durch seine langjährige Erfahrung in den höchsten Spielklassen Niederösterreichs weiterhelfen”, so der sportlich Verantwortliche weiter. “Wir haben schon länger nach einem Spieler wie ihm Ausschau gehalten. Es freut mich sehr, dass es uns nun gelungen ist, einen Mann von seiner Qualität zu uns zu lotsen”, hält Obmann Michael Billes fest. “Wir sind alle glücklich, dass wir nun endlich wieder
Fußballspielen dürfen. Mit Dominik haben wir erneut viel Potenzial dazugewonnen. Der Auftakt war wirklich sehr schön, es tat gut die Jungs wiederzusehen. Bereits beim ersten Training war zu erkennen, dass sie bereit sind, voll mitzuziehen, um unsere Ziele zu erreichen”, so Trainer Roland Wisak abschließend.

Autor+Foto: René Mersol | Sandra Hofer
Medienteam SC Eisenstadt