SC Unterpullendorf: Geplatzte Aufstiegsambition?

Zuletzt spiegelte das Trainingsbild des 2.Klasse Mitte-Vereins SC Unterpullendorf auf der Simon Mörk-Sportanlage jenes eines Personalnotstandes wider. Sehr zum Missfallen von Präsident Wolfgang Steirer, der sich zugleich als Hüter der Meinungsfreiheit inszeniert und den Aufstiegsambitionen eine Absage erteilt.

Der Kragen sei Wolfgang Steirer noch nicht geplatzt, aber sein Geduldsfaden ist sichtlich strapaziert. So waren zuletzt maximal acht Spieler bei den von Neo-Trainer Günter Schiffer abgehaltenen Trainingseinheiten. „Da gibt es mal Urlaube, dann Verletzungen oder einfach nur kurzfristige Absagen, weil private Dinge viel wichtiger sind. Mit einer solchen Einstellung kann man nicht erfolgreich sein“, so der enttäuschte Klubchef. Kurzum: Es mangelt ihm an Selbstmotivation.



Corona zerstörte Aufstiegsträume
Schon in den letzten beiden Saisonen hatte Wolfgang Steirer einen Veränderungsprozess beim 2. Klasse Mitte-Klub in Gang gesetzt. Mit dem Ziel, erstmals in der 55-jährigen Vereinsgeschichte in die 1. Klasse Mitte aufzusteigen. Corona machte in den beiden Saisonen jeweils einen gehörigen Strich durch die Vereinspläne…

▶ …WEITERLESEN…

Autor+Foto: Oliver Frank Oliver Frank

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code