Hart erkämpfter Auswärtssieg für den SCE

Ein sehr zweikampfbetontes Spiel auf Augenhöhe findet das bessere Ende für den SC Eisenstadt. Durch ein Tor von David George (38′) konnte ein hart erkämpfter, aber nicht unverdienter Auswärtssieg im Seewinkel errungen werden.

Zu Beginn hatten die Gastgeber leichte spielerische Vorteile, ohne diese aber wirklich in Chancen ummünzen zu können. Der SCE stand kompakt und ließ hinten nichts zu. Nach ca. 20 Minuten kam der SC Eisenstadt dann besser ins Spiel. Offensivaktionen konnten besser zu Ende gespielt werden und so kam man öfters in die Nähe des gegnerischen 16ers. Ein so entstandener Freistoß in Strafraumnähe ging von George in die Mauer (23′).

In der 29. und 31. Minute gab es die größten Chancen für die Gastgeber. Ein guter Vorstoß wurde am Tor vorbei gesetzt und ein Freistoß krachte an die Stange der Eisenstädter. Danach wurde der SCE abermals aktiver und übernahm die Kontrolle des Spiels.
Jubel dann der schock bei den mitgereisten sce fans

In Minute 38 wurden dann die gut 30 SCE Fans, die die Reise in den Seewinkel angetreten haben, belohnt. Neuzugang George nahm sich aus gut 25 Metern ein Herz und beförderte den Ball ins Tor. Der Schuss wurde von einem St. Andrä Verteidiger abgefälscht und landete im Tor. Das Zweite Saisontor unserer Nummer 2.

Der Jubel war noch nicht verstummt schon schlug er in einen Schockmoment um. Unser Thomas „Hightower“ Barilich wurde von einem Schuss mit voller Wucht ins Gesicht getroffen und ging zu Boden. Nach einigen Minuten konnte er zwar das Feld aus eigener Kraft verlassen,weiterspielen war aber nicht mehr möglich. Für ihn kam Max Neumayer auf das Feld.

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel deutlich härter…

▶ …WEITERLESEN…

Autor+Foto: SC Eisenstadt