SV Wimpassing – FC Winden 1:0 (0:0)

Nach der vorwöchigen Niederlage war man natürlich im heutigen Heimspiel gegen Winden auf Wiedergutmachung aus und wollte wenigstens die stolze Heimserie weiterführen. Zudem hatte man mit den Gästen noch eine Rechnung offen, die uns in der Vorsaison eine empfindliche Heimniederlage zugefügt hatten. Die Voraussetzungen waren aber schwierig, denn man hatte mit zahlreichen Ausfällen zu kämpfen. Die Kapitäne Mitrovic und Touati fehlten verletzt, Högerl, Wirth und Mayerhofer waren privat verhindert. So änderte Trainer Hartl erstmals seine Formation und rückte Rosenbauch Elias ebenso erstmalig heuer in die Startelf vor.



Obwohl man sich viel vornahm, war davon leider am grünen Rasen wenig zu beobachten. Winden war das aktivere Team, wirkte energischer, während wir so gar nicht ins Spiel fanden. Torchancen waren vorerst Mangelware, ehe die Gäste kurz vor der Pause einen Angriff konkret zu Ende spielen, der Stürmer vom 11er nur mehr einen Verteidiger auf der Linie zu bezwingen hat, aber an der Latte scheitert. Winden bleibt dran und man darf sich von Heimischer Seite auf den Pausenpfiff freuen, vor allem, dass man torlos in diese schreitet.

Trotz einer Kabinenpredigt…▶…WEITERLESEN…

Autor: SV Wimpassing