3:2 nach 0:2! Neusiedl ist auswärts nicht zu biegen

Kienzl & Co. bewiesen in Leobendorf Moral!
Nach dem starken Draßburger Auftritt beim Sportclub am Freitag legte gestern auch Neusiedl in der Fußball-Ostliga nach – und wie: Die Gabriel-Truppe lag in Leobendorf bereits mit 0:2 im Hintertreffen, einen noch höheren Rückstand hatte Goalie Kuru verhindert, der vor der Pause einen Elfmeter von Pranjic parierte.

Und dann war es Kapitän Kienzl, der den NSC wieder zurück ins Spiel brachte. Erst reagierte er bei einem missglückten Schuss von Buljubasic am schnellsten und drückte den Ball über die Linie (57.), dann war er per Kopf zum 2:2 zur Stelle (79.). Und schließlich machte Streimelweger mit einem Freistoßkracher zum 3:2-Endstand den nächsten Auswärtssieg perfekt: All ihre 13 Punkte haben die Seestädter in der Fremde geholt!
 
Autor: Wolfgang Haenlein