ÖFB-Cup, Teil 2: Ein weiteres Duell gegen Kärnten

ÖFB-Cup, Teil 2 oder ein Abend nur zum Genießen!
Siegendorf empfängt Bundesligisten WAC im SVETA-Group Sportpark

Nach dem fulminanten 5:0-Kantersieg gegen St.Jakob im Rosental zog der ASV Siegendorf zum ersten Mal seit 1971 wieder in die 2. Runde des ÖFB-Cup ein, als einziger burgenländischer Vertreter im noch laufenden Bewerb! Die darauffolgende Auslosung bescherte unserem Verein bekannterweise mit dem Bundesligisten RZ Pellets WAC, vulgo Wolfsberger AC, einen weiteren Klub aus Kärnten. Dem Antrag des ASV Siegendorf auf Zuerkennung des Heimrechts für dieses Cupspiel wurde von der ÖFB-Geschäftsstelle und weiters auf Austragung desselben vor bis zu 1.500 Zuschauern von der Bezirkshauptmannschaft Eisenstadt-Umgebung genehmigt.

Auch wenn natürlich für den ASV Siegendorf die Meisterschaft in der Burgenlandliga weiterhin im Fokus steht, ist dieses Zweitrundencupspiel für den ganzen Verein ein weiteres Highlight in der Klubgeschichte und im heurigen Spieljahr sowieso. Die „Losfee“ hat es erneut gut gemeint: Der ASV Siegendorf trifft nach Sturm Graz (0:2) und dem LASK (0:3) mit dem WAC zum dritten Mal in drei Jahren auf einen Bundesligaverein! „Dieses Spiel ist ein besonderes »Zuckerl«, sozusagen ein Bonusspiel für unsere Spieler, für die es gilt, diesen Abend einfach nur zu genießen und die Atmosphäre einzusaugen“, meint unser Sportlicher Leiter Harald Mayer gegenüber bvz-online. „Natürlich wollen wir uns so gut als möglich verkaufen und hoffen auf ein ähnlich ehrenvolles Abschneiden wie gegen Sturm Graz und den LASK.“

Das „Cupfieber“ und die Vorfreude bei Spielern, Neo-Trainer Marek Kausich, den Betreuern, allen Funktionären und freiwilligen Helfern auf das Spiel nächste Woche im SVETA-Group Sportpark in Siegendorf wachsen täglich. Auch das Interesse bei den Fans des ASV Siegendorf und den auswärtigen Sportbegeistern steigt sukzessive, was man auch an den vermehrten Kartenwünschen sieht. Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Sport wie z.B…

▶…WEITERLESEN…

Autor+Foto: ASV Siegendorf