Wille und Einsatz als Basis

Rudersdorf ist im „Flow“ und grüßt von der Tabellenspitze in der 2. Liga Süd!
Tabellenführer, sieben Punkte Vorsprung auf den Zweiten und das eigentliche Ziel, den Nicht-Abstieg schon jetzt erreicht. Rudersdorf ist die Mannschaft der Stunde in der 2. Liga Süd! Teams wie Jennersdorf, Stegersbach und Co. beißen sich am Fuchs-Klub die Zähne aus und in der momentanen Form scheint der Weg Richtung Burgenlandliga geebnet.

Besser geht’s eigentlich nicht: Neun Spiele, 25 Punkte – der USV Rudersdorf schwimmt momentan auf einer echten Erfolgswelle. „Wir genießen das natürlich sehr. Aber das Ganze kommt auch nicht von ungefähr, da steckt harte Arbeit dahinter“, weiß auch Coach Klaus Fuchs.
Explizit spricht Fuchs die – in Sachen Trainingsintensität und Einsatz – starke Vorbereitung an. „Da waren die Jungs wirklich gut dabei, haben voll mitgezogen. Das ist dann auch die Basis, um eine Saison erfolgreich zu bestreiten.“ Der 2.-Liga-Süd-Leader besticht durch Wille, Kampfkraft und Zusammenhalt, Fuchs nennt es „wichtige Tugenden“, die man auf den Platz bringt. Den „Flow“ will man jetzt einmal in die Winterpause mitnehmen, weiterhin gute Leistungen zeigen – danach wird das neue Saisonziel wohl korrigiert.
„Im Winter reden wir im Verein Klartext, dann entscheiden wir gemeinsam, wo die Reise hingehen soll“, so Fuchs. Ein starkes Kollektiv, das am Ende entscheidend sein kann. In Rudersdorf beschäftigt man sich aber (noch) nicht mit dem Aufstieg, auch wenn der Coach für seine Spieler ein Leit-Motto ausgibt: „Ich sage den Jungs immer, sie müssen groß denken, dann ist auch einiges möglich.“ Vielleicht auch die Burgenlandliga.
 
Autor: Thomas Steiger – Krone E-paper