SC Bad Sauerbrunn 1b – SV Loipersbach 1:1 (0:0)

Eine interessante Begegnung beim SC Bad Sauerbrunn 1b endete mit einem für uns doch ernüchternden 1:1 Remis.

Das Spiel begann ohne langes Abtasten. Jedoch ermöglichten wir durch Eigenfehler den Heimischen sehr guten Chancen. Die Erste konnte nach einem Konter unser Goalie Török zur Ecke klären. Bei der zweiten half die Latte mit, als wir uns abermals nicht mit Ruhm bekleckerten. In der 15.min die erste gute Möglichkeit für uns durch den starken Fabian Kruse nach schöner Vorarbeit von Dominik Soffried. In der 21. konnte sich abermals Patrik Török im Tor stark auszeichnen. Diesmal verteidigten wir auf der linken Seite nicht optimal, wodurch eine Hereingabe zu einem Abschluss führte. Zehn Minuten später scheiterte abermals Kruse in aussichtsreicher Position. Diesen Ball hätte man durchaus verwerten müssen. Fast im Gegenzug half uns wieder Aluminium nach einem Weitschuss. Die letzte Möglichkeit hatten wiederum wir nach einem Freistoß. Zuvor wurde Farkas per Notbremse kurz vor dem Strafraum von den Beinen geholt. Der gute Schiedsrichter beließ es bei einer gelben Karte. Der Freistoß von Marcel Tschürtz ging knapp abgefälscht in das Toraus. Kurz darauf war Halbzeit.

Die zweite Hälfte dominierten zum Großteil wir.
Schon in der 50.min tauchte Dominik Soffried alleine vor dem Tor auf, scheiterte aber. Nur drei Minuten später rannte Varga nach herrlichem Pass von Kruse alleine auf das Tor zu. Doch nachdem er den Tormann umspielte, landete der Ball leider im Außennetz. Dann aber endlich die Führung. Nach einem schlimmen Abspielfehler der Sauerbrunner kam Farkas an den Ball und hob diesen gefühlvoll aus ca. 40 Metern über den Goalie in das Netz. Wir hätten den Sack auch frühzeitig zumachen können, aber einmal scheiterte Farkas alleine vor dem Tor, einmal Varga und dann kam es, wie es kommen musste. Ein Freistoß in der 87.min weit weg vom Tor ging an Freund und Feind vorbei in die Maschen. Höchst unnötig und vermeidbar, da der SCB ansonsten keine Mittel fand uns weh zu tun. Doch nur wenige Augenblicke später hatte Varga mit einem schönen Schuss den Sieg am Fuß. Doch der Abschluss ging um Zentimeter über das Tor.
Somit blieb es beim 1:1.
Schlussendlich ein Punkt, der keinem der beiden Mannschaften wirklich weiter bringt. Aber zumindest wieder einmal angeschrieben. Die Lage bleibt weiterhin äußerst angespannt mit lediglich 6 Punkten. Nächstes Spiel am kommenden Freitag gegen den SC Nikitsch.
Die Reserve konnte ein beachtliches 3:3 Unentschieden gegen die bis dahin ohne Punktverlust agierende Heimmannschaft erreichen. Fast hätte es sogar zu einem Sieg gereicht.

Quelle+Foto: SV Loipersbach-Facebook