Serie gerissen – „außerirdische“ Oberwarter sind doch menschlich

Herrklotz verhinderte mit dem Schlusspfiff erste Niederlage, dennoch:
1:1 im Süd-Duell gegen Markt Allhau, der Tabellenführer der Burgenlandliga ließ erstmals Federn. Oberwart lieferte diesmal eine Magerkost, ein später Herrklotz-Freistoß bescherte aber zumindest noch den Punkt. Deutschkreutz trauert den vergebenen Chancen nach, so machte Ritzing Zähler gut.

„Wir tun uns schwer, der kleine Platz spielt ihnen in die Karten“, meinte Oberwarts Sektionsleiter Michael Benedek zur Pause im Burgenlandliga-Duell in Markt Allhau. Beide Teams hatten eine Großchance, ansonsten war, die Partie sehr zerfahren. Der Tabellenführer mühte sich ab, war kaum kreativ und geriet sogar in Rückstand – Kozak traf für die Hausherren (67.). Oberwart fightete gegen das Defensiv-Bollwerk bis zum Ende, quasi mit dem Schlusspfiff hatte Goalgetter Herrklotz wieder seinen Auftritt, als er einen Freistoß perfekt ins Kreuzeck zirkelte (93.) – und seinem Team so zumindest einen Punkt rettete. Siegesserie gerissen, für Benedek „kein Beinbruch.“

Deutschkreutz haderte nach der 0:2-Pleite in Ritzing mit vergebenen Chancen und laut Sektionsleiter Willy Kroker „zwei klaren Elfern, die uns vorenthalten wurden.“

E-Paper – Thomas Steiger
Autor: Thomas Steiger – Krone E-paper
Foto: Ligaportal