Oberwart plant Coup!

▶ Der Burgenlandliga-Winterkönig angelt nach Patrick Bürger
▶ Wegen Abschied von Laszlo Sütö soll auch ein Abwehrchef her

Wenn sich das nicht spannend anhört: Thomas Herrklotz – mit 20 Toren im Herbst der Überflieger in der Fußball-Burgenlandliga – stürmt im Frühjahr neben Patrick Bürger, mit 58 Volltreffern in der höchsten Spielklasse auf ewig Mattersburgs Bundesliga-Rekordschütze…
Noch ist es nicht soweit, aber Gerhard Horn, Präsident von Winterkönig Oberwart, bestätigt den Plan bzw. Gespräche mit dem 34-Jährigen. Der bei Lafnitz-Trainer Philipp Semlic nicht mehr gefragt ist, im Herbst nur in der zweiten Mannschaft zum Zug kam. „Er könnte sicher helfen, unsere Ziele zu erreichen, kommt als Bad Tatzmannsdorfer aus dem Nachbarort und ist ein positiver Typ, der junge Spieler mitreißen kann“, ist der SVO-Boss überzeugt, sieht aber auch Stolpersteine vor der Verwirklichung des Transfercoups. Der größte: „Patrick lebt vom Fußball“, prüft Horn Möglichkeiten, Bürger beim Einstieg ins Berufsleben zu helfen.
Der zweifache Teamspieler selbst steht der Herausforderung Landesliga-Titelkampf positiv gegenüber: „Ich denke, da ist etwas im Entstehen, da mitzuhelfen, würde mir taugen.“ Dass er es nach wie vor kann, unterstreichen die acht Tore in der steirischen Landesliga, obwohl er nur fünfmal in der Startelf von Lafnitz II stand: „Ich bin voll fit!“

Drei Positionen vakant
Für Horn ist jedenfalls klar, dass drei Spieler kommen sollen, „weil sich Kantauer schwer verletzte, Jani ja verabschiedete und Sütö leider aufhört.“ Für den Ungarn soll ein routinierter Abwehrchef her: „Jugend haben wir hinten genug.“ Und der Gedanke an ein Duo Herrklotz/Bürger vorne lässt Oberwarter Fan-Herzen sowieso schneller schlagen.

 
Autor: Wolfgang Haenlein
 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code