1u2Klassen

- am Di,15.01.2019, 07:30 - Autor: ⚽ Elisabeth Kloiber aus Jennersdorf
Email: fibgld@bgld-fussball.at

Für die 2.Klasse Süd bleibt vorerst alles wie gehabt!


Für die 2.Klasse Süd bleibt vorerst alles wie gehabt!
Der Burgenländische Fußballverband (BFV) lud alle Fußballvereine der 2.Klasse Süd an einem Tisch um das bisherige Spielsystem zur Diskussion zu stellen...
...Laut Josef Hafner, zuständiger BFV-Obmann der Gruppe Süd, sollen die Vereine mehr in die Entscheidungsfindung miteinbezogen werden: "Wir als BFV wollen damit widerlegen, dass man über die Vereine einfach drüberfährt."
Das bisherige Spielsystem mit den Klassen Süd A und B mit 25 Mannschaften (Gruppe A mit 13 und Gruppe B mit 12 Teams) ist bei den meisten Vereinen unliebsam. Der BFV stellte aus diesem Grund ein alternatives Modell mit 3x8 Mannschaften zur Diskussion. Dieses Modell fand bei den anwesenden Vereinen höchste Ablehnung. Niemand sprach sich für das Modell aus. Für Willi Supper, Obmann des ASKÖ Wallendorf, ist das 3x8 Modell unverstellbar: "Dreimal gegen Mogersdorf oder Dobersdorf zu spielen, da fehlt es an Attraktivität für Mannschaft und Zuschauer." Der selben Meinung ist auch Daniel Csukovits, Obmann des SC Gerersdorf: "Für uns kommt das 3x8 Spielsystem nicht in Frage."
Aus der Diskussionsrunde wurde folgender Konsens gezogen: Zum bisherigen Modell gibt es keine attraktive Alternative. Rund 80 % der Vereinsvertreter stimmten daher vorerst für die Beibehaltung der 2 Klassen. Fakt ist jedoch, dass die 2. Klasse Süd sich im Umbruch befindet, denn einige Vereinsfusionen stehen bereits in den Startlöchern.
Quelle: »»»