2-Ligen

- am Mo,17.09.2018, 14:05 - Autor: Elisabeth Kloiber -meinbezirk.at
Email: fibgld@bgld-fussball.at

SV Heiligenkreuz - SV Dt.Kaltenbrunn 0:2 (0:0)


Erster Sieg für den SV Deutsch-Kaltenbrunn!
Der Befreiungsschrei von Trainer Ziegner war über den gesamten Platz zu hören, als der erste Dreier von Deutsch-Kaltenbrunn feststand. Im Lafnitz-Derby Heiligenkreuz gegen Deutsch-Kaltenbrunn trafen der Vorletzte gegen den Letzten der 2.Liga Süd aufeinander. Für beide Mannschaften hieß es daher verlieren verboten...

...Die Heiligenkreuzer wollten ihren sensationellen Sieg im Cup, gegen den Burgenlandliga-Verein Horitschon, auch im Liga-Alltag bestätigen. Daher ging man auch mit viel Optimismus in die Partie. Als neuer und alter Trainer stand nach dem Rücktritt von Dietmar Steurer wieder Karl Philipp an der Außenlinie. Für Deutsch-Kaltenbrunn war die Ausgangslage mehr als beischeiden. Stand man doch mit sechs verlorenen Spielen auf dem letzten Tabellenplatz.
Die Charakteristik des Spiels war eine Mischung aus Nervenschlacht und Geduldspiel. Beide Teams taten sich schwer ins Spiel zu finden. Torchancen waren auch Mangelware. In der ersten Halbzeit war das Heimteam im Vorteil, dies änderte sich in Hälfte zwei. Die Heiligenkreuzer agierten im Aufbauspiel mit mehr Nervosität. Dies brachte die Gäste auf den Plan und die wurden merklich stärker.
Traumtor erlöst Deutsch-Kaltenbrunn
15 Minuten vor Schluss gelang Caio Vinicius Santana De Freitas ein Traumtor. Heiligenkreuz konnte nicht mehr dagegen halten. Für den 0:2 Endstand sorgte Kevin Matzl. Für die Deutsch-Kaltenbrunner war der erste Sieg ein großer Befreiungsschlag. Man übergab die rote Laterne an Heiligenkreuz weiter.
Quelle: »»» meinbezirk.at