Burgenlandliga

- am Fr,26.10.2018, 08:55 - Autor: ⚽ SV St.Margarethen
Email: fibgld@bgld-fussball.at

ASV Draßburg - SV St.Margarethen 2:1 (1:0)


Starkes Spiel, starker Wind!
Der SVM verliert das Spitzenspiel in Drassburg knapp mit 1:2. Nach einer vom Winde verwehten ersten Halbzeit, zeigen beide Teams im zweiten Abschnitt ihr Können. Nach einem sehr guten Ligaspiel hat Drassburg das glücklichere Ende für sich, auch weil Sankt Margarethen gute Chancen auf das Remis auslässt...


...Viel Wind und ein Tor
Die erste Halbzeit ist einfach nur schlecht. Schuld sind aber nicht die Mannschaften, sondern der starke, sehr starke, böige Wind, der so um die 20.Minute einsetzt. Drassburg gelingt in der noch windlosen Zeit der Führungstreffer. Über die linke Seite kommt der Ball in den Fünfer, Hrustanbegovic ferselt zur Mitte, vorbei an drei überraschten SV Verteidigern, Fabian Kornholz trifft aus wenigen Metern via Innenstange (11.). Danach verwindet die Partie. An ein normales Fußballspiel ist zunehmend nicht zu denken. Kuriose Szenen ereignen sich, ein an und für sich gut angetragener Freistoß von Schmidl hebt ab in den Nachthimmel, ein Drehschuss von Weber, scharf abgegeben, verliert an Geschwindigkeit und landet in den Armen von Wenzl. Der SVM kommt im Spiel nach vorne wenig weiter. Das Schlusswort hat der Wind, Hrustanbegovic setzt sich rechts durch, will auf den 11er auflegen, doch der Wind weht den Ball gefährlich zum Tor, Wenzl hält mit Mühe.
Weniger Wind und eine unglückliche Niederlage
In der zweiten Halbzeit lässt der Wind nach, die Leistungen auf beiden Seiten werden deutlich besser...
Quelle: »»» SV St.Margarethen