Regionalliga-Ost

- am Fr,28.12.2018, 07:39 - Autor: ⚽ S.Schnittka/H.Dworak -Krone
Email: fibgld@bgld-fussball.at

Kurt Jusits von Ostligist Parndorf zu Zweitliga-Klub Horn


„Wohlfühloase“ sucht einen neuen Trainer
Paukenschlag in Parndorf! Unmittelbar nach den Weihnachtsfeiertagen steht der Fußball-Ostligist ohne Trainer da! Weil der Lauf unter Kurt Jusits nicht unbemerkt blieb, der 55-jährige Stegersbacher dem Werben von Horn nachgab, das Schlusslicht der Zweiten Liga vor dem Abstieg bewahren soll...
...Unter Jusits gelang den Parndorfern nach dem miserablen Start die Trendwende, wurde das Punktekonto von einem Zähler bis zur Winterpause auf 19 aufgefettet. „Ich hätte auch in der Wohlfühloase in Parndorf bleiben und dort Neunter werden können. Ich traue mir aber die Aufgabe in Horn zu und möchte mich beweisen“, so Jusits.
Mit dem plötzlichen Wechsel erwischte der Ex-Coach seinen ehemaligen Arbeitgeber aber auf dem falschen Fuß. „Dass er sich mit den Horner Verantwortlichen getroffen hat, wussten wir“, erzählt Parndorfs sportlicher Leiter Paul Hafner. Beim Draßburger Hallenturnier am 23. Dezember war ein Wechsel noch kein Thema. „Das muss sich über Weihnachten entwickelt haben“, mutmaßt Hafner, der gestern am späten Vormittag informiert wurde. Wie auch Sektionsleiter Franz Sutrich: „Der Vertrag wurde in beiderseitigem Einvernehmen gelöst“, berichtet dieser von einem finalen Gespräch zwischen Jusits und Parndorf-Obmann Gerhard Milletich. „Bis zum Trainingsauftakt muss jetzt ein neuer Coach her.“
Überschaubarer Markt
Trainingsstart ist am 14. Jänner, Eile ist also geboten. Bei Rosalienpokal und Masters wird Cotrainer Norbert Pammer hinter der Bande stehen. „Ich kann auch helfen“, sagt Hafner. Der weiß, dass die Suche kein Honigschlecken wird. „Der Markt ist überschaubar. Die Einzigen, die gesucht haben, waren die Horner.“ Und jetzt die Parndorfer.
Quelle: »»»



zurück zur Liste