tipico-Bundesliga

- am Di,22.01.2019, 08:40 - Autor: ⚽ W.Haenlein-Krone
Email: fibgld@bgld-fussball.at

Scharfes Schusstraining und Vorsichtsmaßnahme


Für Mattersburgs Soldaten wird es genauso erst in Portugal ernst wie für die „Patienten“ Erhardt und Grgic - Heute Test bei Young Violets. Exakt 22 Spieler hat Mattersburg-Trainer Klaus Schmidt in den ersten beiden Tests gegen Kapfenberg (4:0) und Lafnitz (1:1) eingesetzt. Mehr werden es auch heute (16) nicht sein, wenn am Trainingsgelände der Generali-Arena mit den Young Violets der dritte Zweitligist wartet. Die Akteure in der „Warteschleife“ müssen sich bis zum Camp in Portugal gedulden...
...„Schusstraining“ hat für Julius Ertlthaler, Michael Lercher und Stephan Schimandl derzeit eine andere Bedeutung. Die beiden Erstgenannten absolvieren seit 7. Jänner in Mautern an der Donau ihren Grundwehrdienst, Jungprofi Schimandl ist seit Dezember Soldat. „Diese Woche schießen wir erstmals mit scharfer Munition“, verrät Ertlthaler, der so wie Lercher am freien Samstag seine bislang einzige Einheit dieser Vorbereitung mit der Mannschaft absolvierte. Und sich für 2019 – passend zum Dienst mit der Waffe – als Ziel gesetzt hat, treffsicherer, torgefährlicher zu werden: „Da muss ich noch an mir arbeiten.“
Ab Samstag ist für die U21-Teamspieler Ertlthaler und Lercher Mautern Geschichte, nach Portugal geht es ins Heeressportzentrum Seebenstein, wo sie fürs Training freigestellt werden.
An der Algarve will auch Philipp Erhardt endlich wieder voll einsteigen. Den 25-jährigen Defensivallrounder plagte nach dem 1:2 beim LASK im letzten Herbst-Spiel ein Knochenmarködem im linken Knie. „Es war eine Vorsichtsmaßnahme, dass wir es so lange schonten, weil sich im MR zeigte, dass auch das Kreuzband irritiert ist.“ Apropos Kreuzband: Mario Grgic, der nach seinem dritten Riss des selbigen ohne OP konventionell auf Muskelaufbau setzte, fühlt sich ebenfalls fürs Comeback in Portugal bereit!
Quelle: »»»


zurück zur Liste