tipico-Bundesliga

- am Fr,15.02.2019, 07:24 - Autor: ⚽ W.Haenlein-Krone
Email: fibgld@bgld-fussball.at

Schmidts neue Option


Andi Kuen spielte in der Vorbereitung verschiedene Positionen - „Noch nicht bei 100 Prozent, aber mit dem Knie sehr zufrieden“. Auch ohne Neuzugänge gab es beim SV Mattersburg im Winter neue Gesichter. Neben Youngstern aus den eigenen Reihen vor allem Andreas Kuen, der ja im Sommer mit gerissenem Kreuzband von Rapid ins Burgenland wechselte...
...Für den 23-jährigen Tiroler war die erste Vorbereitung mit den Burgenländern, die morgen mit dem letzten Test gegen Austria Klagenfurt in ihre finale Woche geht, eine enorm wichtige. „Ich bin zwar naturgemäß noch nicht bei 100 Prozent, dazu wird es noch ein paar Spiele brauchen, aber mit dem Knie sehr zufrieden – da hab’ ich keine Probleme“, sagt Kuen, der von den Möglichkeiten in Mattersburg und auch beim Trainingslager in Portugal angetan war.
Spritzigkeit fehlte
Die doch recht deutlichen Niederlagen zuletzten gegen IFK Norrköping (1: 4) bzw. Dunajska Streda (0: 3) will er keinesfalls überbewerten („ich verliere lieber in der Vorbereitung dreimal, als dann in der Meisterschaft“), führt sie vor allem auf Müdigkeit zurück: „Da fehlte es uns im Vergleich vor allem an Spritzigkeit.“ Darauf liegt in der letzten Woche nun das Hauptaugenmerk von Trainer Klaus Schmidt.
Der Kuen schon auf verschiedenen Positionen einsetzte – wo sieht er sich selbst am liebsten? „Am wohlsten fühle ich mich auf der rechten Außenbahn oder als Zehner“, weiß der technisch beschlagene Spieler genau, wo seine Qualitäten liegen. Die er am liebsten natürlich gleich zum Auftakt gegen Sturm einbringen würde.
Quelle: »»»


zurück zur Liste